7 Marketing Must-haves für Coaches und BeraterInnen in 2024

Marketing Must-haves 2024

Wenn du in diesem Beitrag jetzt die Marketing-All-Heilmittel erwartest, kannst du die Seite direkt wieder schließen. 😉 In diesem Beitrag möchte ich dir nochmal ans Herz legen, den für dich passenden Marketing-Weg und -Mix zu finden. Außerdem teile ich mit euch meine Marketing-Erfahrungen aus 2023.

1. Die Marketing-Kanäle müssen Dir liegen

In diesem Jahr hat mich die Erkenntnis, dass LinkedIn nur noch von persönlichen Geschichten gefüttert werden möchte, dazu gebracht, auch diesen Kanal nicht mehr zu bespielen – leider. Denn eigentlich mochte ich LinkedIn. Doch ich möchte nicht ständig aus dem Nähkästchen plaudern oder eine reißerische Headline formulieren, damit vielleicht auf „mehr lesen“ geklickt wird.

Wie oft passt dann der Inhalt gar nicht dazu oder der Post ist ohne jeden Mehrwert.

Daher mein Tipp: Schau, welche Kanäle und Anforderungen dir wirklich liegen.

2. Die Formate müssen Dir Spaß machen

Auch bei Instagram – ursprünglich eine Bilder-Plattform – ging der Trend in 2023 in Richtung Video und Bewegtbild. Ganz ehrlich? Ich möchte mir nicht ständig Stories anschauen, in denen mir jemand etwas erzählt – das am Ende überhaupt keine Relevanz für mich hat. Beim Überfliegen eines Textes kann ich das schneller für mich herausfinden.

Ich möchte auch niemand beim Arbeiten zuschauen (wenn den Menschen dann nichts mehr einfällt, was sie als Reel machen können, scheint das die Notlösung zu sein). Und dann werden nach und nach Begriffe und Sätze eingeblendet, die ich lieber gleich in der Caption gelesen hätte.

Mir persönlich machen Videos und mich ständig zeigen (müssen) keinen Spaß. Daher habe ich auch bei Instagram nur noch sehr wenig gepostet.

Mein Tipp für dich: Nimm Abstand von Kanälen, die dir keine Freude bereiten und Stressgefühle in dir auslösen.

Hol dir meinen Marketing-Plan 2024

Vorschau Marketing Plan 2024

3. Beschäftige dich mit Trends

Ich habe mich anfangs gegen den Hype um ChatGPT gewehrt und wollte mich gar nicht damit beschäftigen. Dann habe ich es doch getan und war sehr begeistert, gerade um sich mal Inspiration zu holen oder den einen oder anderen Textbaustein formulieren zu lassen, ist das Tool eine super Sache.

Das ist nur ein Beispiel, weil das ganze KI-Thema sehr aktuell ist. Es gibt aber natürlich auch andere Trends oder Tools, die dir helfen können, deinen Arbeitsalltag zu erleichtern und dir eine echte Unterstützung sein können!

Ein weiteres Beispiel: Wie lange hatte ich beispielsweise kein Termin-Buchungstool („Brauche ich doch nicht“). Irgendwann habe ich es dann implementiert, und es erleichtert die Terminsuche doch sehr.

Ich würde dir daher empfehlen, dich mit neuen Trends und Tools auseinanderzusetzen. Das bedeutet nicht, dass du es dann auch nutzen musst. Aber es ist wichtig, die Augen nicht davor zu verschließen und doch mal hinzuschauen. 

4. Eine Website ist ein Muss

Meiner Meinung nach ist eine Website ein absolutes Must-have, und es gibt zwei Optionen:

  1. Eine schlanke Website, die dich und deine Leistungen kurz und knackig vorstellt. Das könnte ein sogenannter OnePager sein; also eine lange scrollbare Seite auf der alle Informationen zu finden sind. Ich nenne das auch gerne eine Online-Visitenkarte.
  2. Oder eine ausführliche Website, die für Suchmaschinen optimiert ist, mit mehreren Unterseiten und vielleicht sogar einem Blog.

Hast du eine Website? Super, dann hast du – wenn es nach mir geht – etwas richtig gemacht. Wenn nicht, wie wäre es, wenn ich dir eine erstelle? 😉

5. Ein Google Business Profil

Auch ein Google Business Profil ist unbedingt notwendig. Damit ist der Kasten rechts neben den ersten Google-Suchergebnissen gemeint, der angezeigt wird, wenn jemand beispielsweise deinen Namen bei Google sucht. Wie du das erstellst, findest du hier https://support.google.com/business/answer/10514137?hl=de

Dort kannst du wichtige Informationen zu deinem Unternehmen hinterlegen, aber auch Veranstaltungen und deine Dienstleistungen einpflegen.

Das ist beispielsweise mein Google Business Profil neben den Suchergebnissen

Screenshot Google Business Profil Ceridwen Lentz

6. Kein Marketing Blabla

Menschen durchschauen Floskeln wie „5-stellige Umsätze in nur 2 Monaten“. Das lockt niemand mehr hinter dem Ofen hervor. Es wird Zeit für gesunden und nicht schnellen Wachstum. Wo wollen wir denn alle hin mit unseren Mega-Umsätzen?

Daher mein Tipp: Bleibe immer bei dir und folge nicht solchen (leeren) Versprechungen.

7. Deine (potenziellen) KundInnen in den Mittelpunkt

Denke bei deinen Angeboten und deinen Formulierungen an deine potenziellen KundInnen. Schreibe für sie. Spreche sie direkt an.

Ein ganz einfaches Tool ist die persönliche Anrede in Mailings, das kann jedes E-Mail-Marketing-System.

Blogbeitragsbild der Kunde steht im Mittelpunkt aller Marketing-Maßnahmen

Finde den für dich passenden Marketing-Mix und lass dir nichts verkaufen „nur weil das jetzt alle so machen“ oder weil „es dir die Millionen-Umsätze verspricht“.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg mit deinen Marketing-Maßnahmen in 2024!

So kann ich dich bei deinen Marketing-Aktivitäten in 2024 unterstützen:

💻 Website-Erstellung mit WordPress/Divi und Website-Betreuung

📧 E-Mail-Marketing, Newsletter-Erstellung und -Versand, Erstellung von Automationen und Willkommens-Mailings

🎧 Podcast-Management mit der Bearbeitung der Folgen, Erstellung von Shownotes und Upload beim Hoster

👩‍🏫 Online-Kurs-Erstellung in elopage

📢 Social-Media-Profil-Checks und Content-Erstellung

Weitere Beiträge zum Thema Marketing

Seit 3 Jahren selbständig – das sind meine Learnings

Seit 3 Jahren selbständig – das sind meine Learnings

Seit nunmehr drei Jahren bin ich selbständig. Angefangen habe ich nebenberuflich – neben meinem Job als Senior Marketing Managerin bei einer E-Commerce-Agentur. Da mir der Sicherheitsaspekt sehr wichtig war, habe ich nach und nach meine Stunden reduziert, um noch ein...

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ceridwen Lentz Über mich Sicht von oben

Hallo, ich bin Ceridwen [ke’ridwen]. Ich erstelle und betreue Websites und übernehme das E-Mail-Marketing für Coaches, BeraterInnen und Menschen, die die Welt zu einem schöneren Ort machen möchten. Das ist meine Herzensmission.

Folge mir gerne auf einem meiner Social-Media-Kanäle:

Ceridwen Lentz mit Laptop

Schnell und leicht deine Marketing-Kanäle auf Vordermann bringen?

Das erreichst du mit meinen regelmäßigen Marketing Tipps & Tricks. Melde dich zu meinem kostenlosen Newsletter an und erhalte regelmäßig Marketing-News und Informationen zu meinen Angeboten.

Super! Fast geschafft! Prüfe deinen E-Mail-Posteingang und bestätige deine Anmeldung.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner