Welches E-Mail-Marketing-System für Coaches und BeraterInnen das richtige ist

Blogbeitragsbild für E-Mail-Marketing-System-Auswahl

Ein E-Mail-Marketing-System sollte immer dann zum Einsatz kommen, wenn regelmäßig E-Mails an Kunden und Interessenten verschickt oder auch automatisierte Prozesse erstellt werden sollen. Der Versand eines Newsletters ist immer noch ein sehr beliebter und effektiver Werbekanal
Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass es einige Anbieter am Markt gibt und die Newsletter-Tools sehr viele Funktionen und Anwendungsfälle abdecken.

Was die E-Mail-Marketing-Systeme gemeinsam haben

Die meisten Anbieter haben Vorlagen – sogenannte Templates, die sehr einfach mit eigenen Bildern und Inhalten in einen ganz individuellen und einzigartigen Newsletter umgestaltet werden können.
Alle modernen Systeme bieten einen Einblick in die Zahlen wie Newsletter-Abbestellungen, Öffnungsraten oder Link-Klicks.
Außerdem können in jedem E-Mail-Marketing-System die Mails personalisiert werden. Beispielsweise kann in der Anrede oder im Text der Vorname eingefügt werden, damit der Leser sich persönlich angesprochen fühlt.
Auch die Formulare – wie ein Newsletter-Anmelde-Formular – lassen sich einfach per Drag-and-Drop erstellen. Die gewünschten Felder werden einfach an die entsprechende Stelle gezogen.
Bei der Mehrheit der Anbieter sind Abmelde-Links und Double-Opt-in E-Mails vorgesehen, so dass die Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) gut eingehalten werden kann. Bei Active Campaign kommt beispielsweise sofort eine Fehlermeldung, wenn eine E-Mail ohne Abmelde-Link erstellt wird.

Unterschiedliche Einsatzszenarien ergeben unterschiedliche Mail-Arten

Möchtest du deine Interessenten und KundInnen über neue Angebote und neue Projekte informieren oder die Kundenbindung stärken und Vertrauen aufbauen, kannst du regelmäßig einen Newsletter versenden.
Wenn du oft Webinare veranstaltest oder unterschiedliche kostenlose Downloads anbietest, dann sind Segmentierungs- und Automatisierungsmöglichkeiten wichtig. Möchtest du nach einem Webinar die Teilnehmer zu dem entsprechenden Thema oder zum passenden Angebot weiter informieren, kannst du Automationen nutzen – E-Mail-Strecken, bei denen E-Mails nach gewissen Ereignissen oder Handlungen ausgelöst werden.
Auch nach einem Whitepaper-Download kannst du eine Willkommenssequenz mit diversen weiterführenden oder persönlichen Informationen erstellen.

Wie kommen die Kontakte in die E-Mail-Liste

Du kannst die Whitepaper-Downloads und die Webinar-Anmeldungen auch dafür nutzen, deinen allgemeinen Newsletter-Verteiler zu vergrößern. Denn meistens ist der Download oder die Anmeldung an das Newsletter-Abo geknüpft.
Wenn du also den Newsletter als einen Marketing-Kanal nutzen möchtest, schau, dass du die Anmeldung dazu so attraktiv wie möglich gestaltest. Beispielsweise könntest du den Spieß mal umdrehen: Wer sich für den Newsletter einträgt, erhält eine Checkliste, die es exklusiv für die Newsletter-Abonnenten gibt (und auch wirklich nur dann).
Auch kannst du E-Mail-Adressen sammeln, indem du eine Warteliste für ein Angebot erstellst. Vermutlich wird nicht jeder auf deiner Warteliste buchen, aber du kannst diese dann immer mal zu diesem Angebot informieren. Oder du kannst eine kostenlose Challenge veranstalten.

WICHTIG: Niemals ohne Double-Opt-in!

Grundlegende Auswahlkriterien bei der E-Mail-Marketing-Software

Wer welches Tool wählt, ist natürlich ein bisschen Geschmackssache. Auf ein paar Sachen sollte einfach grundsätzlich geachtet werden:

  • In welcher Sprache erfolgt der Support. Wie sind die Erreichbarkeit und die Reaktionszeit?
  • Welche Möglichkeiten zur Einhaltung der DSGVO-Richtlinien werden von Haus aus geboten?
  • In welcher Sprache ist die Benutzeroberfläche? Manche sind auf Englisch oder miserabel ins Deutsche übersetzt!
  • Wie ist die Bedienbarkeit? Ist die Bedienoberfläche nutzerfreundlich? Gibt es Drag-and-Drop zum einfachen Befüllen und visuelle Editoren, bei denen du sofort siehst, was du veränderst?
  • Welche Features bietet das System? Ist es möglich, Automationen zu erstellen?
  • Wie sind die Preise / die Preisstaffelung und was bekomme ich dafür?

Auswahl und Vorstellung einiger E-Mail-Marketing-Systeme

Active Campaign

Der E-Mail-Marketing-Anbieter mit Sitz in den USA ist in Deutschland sehr beliebt und wird von vielen UnternehmerInnen eingesetzt. Active Campaign kann ab 9 USD genutzt werden bei 500 Kontakten. In dem Paket können beliebig viele E-Mails verschickt, Marketing Automationen und Formulare erstellt werden. Auch gibt es sehr viele Vorlagen und mit der Drag-and-Drop-Funktion lassen sich sehr einfach Mails gestalten. Den Support gibt es nur englischsprachig. Wen jetzt nicht stört, dass personenbezogene Daten in den USA landen (Stichwort DSGVO), dann ist Active Campaign empfehlenswert. Ansonsten meine Meinung: Lieber auf einen Anbieter aus der EU setzen.

Mailchimp

Das mittlerweile recht umfangreiche Tool aus den USA ist nach wie vor sehr beliebt – auch wenn die Nutzung in Deutschland umstritten ist. Mehrere deutsche Gerichte urteilten schon gegen den Einsatz des Tools, was es meiner Meinung nach eher nicht so attraktiv macht. Aber der Funktionsumfang kann sich durchaus sehen lassen. So können mit Mailchimp nicht nur Newsletter versandt werden, sondern auch Websites, Landingpages oder sogar ein Onlineshop erstellt werden oder Marketingkampagnen über Social Media ausgespielt werden. Mit dem Free-Tarif für 0 Euro gibt es ein monatliches Versandlimit von 10.000 E-Mails. Die nächsten Pakete sind durchaus kostengünstig im Vergleich zu manch Konkurrenten.

Sendinblue

Der französische Anbieter (fusionierte in 2019 mit dem deutschen Anbieter Newsletter2Go) bezeichnet sich selbst als All-in-one-Plattform für digitales Marketing. Sendinblue verfügt über einen intuitiven Mail-Editor, mit dem sehr schnell individuelle Mails erstellt werden können. Auch E-Mail-Strecken können mit Sendinblue sehr einfach zusammengeklickt werden. Gestartet werden kann mit dem kostenlosen Paket, das zwar unbegrenzte Kontakte, aber ein tägliches Versandlimit von 300 E-Mails mit sich bringt. Dann macht der Preis direkt einen größeren Sprung auf 19 Euro, dann können aber monatlich auch schon 20.000 E-Mails verschickt werden.

CleverReach

Der E-Mail-Anbieter sitzt in Deutschland und ist daher eine gute Wahl. Auch kann bei wenigen Kontakten und wenigen versandten E-Mails der kostenfreie Tarif genutzt werden, allerdings nur mit Basis-Funktionen, die sehr schnell etwas dürftig werden könnten. Der günstigste Tarif startet dann bei 9 Euro bei 250 Kontakten. Das ist sicherlich für den Anfang ausreichend. Es können alle Funktionen genutzt werden wie E-Mail-Automationen, beliebig viele Empfängerlisten und Anmeldeformulare. Wer also sein E-Mail-Marketing auf eine solide Basis stellen möchte, ist hier gut beraten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Der Support ist ebenfalls TOP!

GetResponse

Das Tool aus Polen bietet einiges an Marketing-Werkzeugen und könnte interessant sein, wenn du nicht nur Newsletter darüber versenden, sondern auch eine schlanke Website oder Landingpages erstellen und Webinare halten möchtest. Auch Automationen lassen sich damit abbilden. GetResponse ist bei bis zu 500 Kontakten schon kostenlos zu haben – allerdings mit sehr eingeschränktem Funktionsumfang, der für den Anfang aber ausreichen mag. Mit wachsendem Business kann dann in ein bezahltes Paket gewechselt werden.

rapidmail

Der Anbieter mit Sitz in Deutschland überzeugt mit einem Fokus auf den einfachen Newsletter-Versand. Das System ist sehr intuitiv zu bedienen und bietet zahlreiche moderne Vorlagen für jeden Anlass. Nur Automationen sind damit nicht möglich. Die Preise richten sich nach der Kontaktanzahl. Wer also gerade startet, ist mit 9 Euro / Monat dabei – mit steigender Kontaktanzahl steigt auch der Preis – aber steigende Kontaktanzahl bedeutet hoffentlich auch steigende Umsätze, somit kann das System auf jeden Fall in Betracht gezogen werden.

Die Auswahl des richtigen E-Mail-Marketing-Systems liegt bei dir

Es ist gar nicht möglich, DAS RICHTIGE auszuwählen. Schau dir deine ganz individuellen Bedürfnisse an und dann wähle das passende aus 😉

Welches E-Mail-Marketing-Tool nutzt du? Und wieso? Verrate es mir gerne in den Kommentaren!

Wünschst du dir Unterstützung beim regelmäßigen Newsletter-Versand oder bei der Erstellung von Automationen? Dann vereinbare gerne ein kostenfreies Erstgespräch mit mir über mein Kontaktformular.

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ceridwen Lentz mit Laptop

Schnell und leicht deine Marketing-Kanäle auf Vordermann bringen?

Das erreichst du mit meinen regelmäßigen Marketing Tipps & Tricks. Melde dich zu meinem kostenlosen Newsletter an und erhalte regelmäßig Marketing-News und Informationen zu meinen Angeboten.

Super! Fast geschafft! Prüfe deinen E-Mail-Posteingang und bestätige deine Anmeldung.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner